fbpx
© Niklas Hintze

CDU Neu Wulmstorf voll engagiert für eine bessere Abfall-Lösung in unserer Gemeinde!

Mai 14, 2021

Gemeinsam wollen wir die Abfuhr von Grünabfällen und anderen Reststoffen für alle Neu Wulmstorferinnen und Neu Wulmstorfer barrierefrei und simpel gestalten. Hierfür arbeitet unser Bürgermeisterkandidat Thomas Wilde in unserer Gemeinde und unser Fraktionsvorsitzender Malte Kanebley auf Kreisebene. Dort haben wir folgendes beantragt:

Sehr geehrter Herr Rempe,die Gruppe CDU/WG begrüßt die neu geschaffenen Entsorgungsmöglichkeiten für Sperrmüll, Elektroschrott, Grünabfall und andere Zivilisationsabfälle an der neuen Wertstoffannahmestelle Ardestorf. Aus unserer Sicht kann die jetzige Annahmesituation aber nur ein Zwischenschritt sein. Unser Augenmerk richtet sich dabei hauptsächlich auf die Anliefermöglichkeiten des Grünabfalls.Wir beantragen die Schaffung einer zentralen ebenerdigen Abladefläche für Grünabfälle auf der Anlage. Von diesem Platz sollen die Abfälle durch Mitarbeiter der Anlage (mittels entsprechendem Gerät) in die Container verbracht werden.Begründung:Aktuell müssen die Grünabfälle von den Anlieferern über eine Treppe getragen und in die bereitgestellten Container geschüttet werden. Dies ist eine beschwerliche, zeitintensive und wenig praktikable Lösung.Ziel einer effektiven Annahme muss eine ebenerdige und barrierefreie Anlieferung sein. Nicht zuletzt dadurch verkürzt sich die Anlieferzeit enorm, was einem evtl. Rückstau des Anlieferverkehrs – bekannt aus anderen Annahmestellen – wirkungsvoll begegnet.Bereits wenige Tage nach Inbetriebnahme, und dem damit einhergehenden Verlust der wesentlich einfacheren Anliefermöglichkeit auf der benachbarten Anlage des Landkreises Stade, sind vermehrte illegale Entsorgungen in der freien Natur zu beobachten. Es ist aus unserer Sicht nicht akzeptabel, dass sich Menschen für diesen Weg entscheiden, weil ihnen die Anlieferung auf der neuen Anlage als zu beschwerlich erscheint. Unser gemeinsames Interesse muss eine effektive Entsorgungssituation sein, die auch von der Bevölkerung angenommen wird.